Strange Days - Hamburg: A Different Point of Views

DONNERSTAG, 30.05.2013, 17:00 Uhr, Künstlerhaus Kino, 86 min  

Eine Welt steht Kopf. Ein Herz geht aus (At the Formal). Die Perspektiven sind buchstäblich ver-rückt, nichts scheint, wie es war, und nichts war jemals wie gedacht. Wir begegnen daueradoleszenten Idyllen (This is Alaska) und somnambulen Schwebezuständen (The Strange Ones), wir fahren über den Boden, der in einer anderen Ordnung wohl der Himmel wäre, folgen den Reliefs kultivierter Landschaften und postindustrieller Ödnis in Travelling Fields.  Und wir verschwinden mit Stardust in den Scharnieren, an denen die Wirklichkeit ins Fiktionale  kippt. In The Centrifuge Brain Project schleudern wir uns in phantastischen Karussellfahrten um den Verstand und erliegen in Secret Strike Rabobank der Lethargie der Finanzkrise. In der Zwischenzeit zieht eine Draisine mit uns in hinaus in die nachtschwarze Parallelwelt einer durchrhythmisierten Großstadt. Beachten Sie die Hinweise des Sicherheitspersonals und halten Sie die Augen geöffnet.

Präsentiert von The Gap

Travelling Fields

Norwegen / 2009 / 8,5 min

Der Film konzentriert sich auf ein bestimmtes Phänomen, welches auftritt, wenn man Kameraperspektive und -bewegung verändert und als Möglichkeit nutzt, einen Ort und seine Geografie neu zu definieren.

Regie: Inger Lise Hansen 

Stardust

Belgien / 2010 / 20 min 

Der Film ist der zweite Teil einer Trilogie. Der Regisseur untersucht die Grenzen von Fiktion und Realität, indem er das alltägliche Leben mit einer versteckten hochauflösenden Kamera filmt und diese Bilder in einen Spielfilm umwandelt.

Regie: Nicolas Provost 

Secret Strike Rabobank

Niederlande / 2009 /  9,5 min 

Ein ganz normaler Tag im Hauptsitz der Rabobank. Die Angestellten erledigen ihre Aufgaben. Die Kamera führt uns durch das ganze Gebäude. Während des Filmens frieren alle ausgeführten Aktivitäten ein. Alle sind gelähmt. Es bleibt eine geheime Choreographie aus Körpern, die einfach angehalten wurden, scheinbar grundlos.

Regie: Michiel van Bakel 

The Centrifuge Brain Project

Deutschland / 2011 / 6,5 min 

Seit den 70er-Jahren führen Wissenschaftler Experimente mit bizarren Jahrmarktkarussellen durch und erforschen deren Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Als vermeintliche Dokumentation wirft der Kurzfilm einen augenzwinkernden Blick auf unsere Suche nach Glück und Freiheit.

Regie: Till Nowak 

The Strange Ones

Frankreich / 2011 / 14,5 min

Auf der Reise zu einem unbestimmten Ziel machen ein Mann und ein Junge eine Ruhepause bei einem Swimmingpool eines Motels. Alles scheint normal, aber nichts ist so, wie es aussieht.

Regie: Lauren Wolkstein 

At the Formal

Australien / 2011 / 7,5 min 

Die High-School-Abschlussfeier als bizarrer Ort, an dem archaische und moderne Rituale kollidieren.

Regie: Andrew Kavanagh 

This is Alaska

Schweden / 2009 / 10,5 min 

Eine Gruppe von Menschen ist nach Alaska gezogen. Sie suchen nach einer höheren Ebene von Freiheit.

Regie: Mårten Nilsson, Gunilla Heilborn

Zwischenzeit

Deutschland / 2008 / 8,5 min 

Wenn aus einem Gedanken Realität wird, wenn ein erdachtes Bild anfängt tatsächlich zu existieren, dann wird Fiktion real. Eine Draisine unterwegs auf den Gleisen der Großstadt. Unendlich, ohne Ziel. Der Film ?Zwischenzeit? erzählt keine Geschichte. Er beschreibt einen Zustand. Er ist eine Liebeserklärung an den Moment.

Regie: Mischa Leinkauf